Franklin

Essstörung : Eine fallrekonstruktive Studie anhand erzählter Lebensgeschichten betroffener Frauen / Stefanie Richter.

Author/Creator:
Richter, Stefanie, author.
Publication:
Bielefeld : transcript-Verlag, [2015]
Format/Description:
Book
1 online resource (496)
Edition:
1. Aufl.
Series:
KörperKulturen
Status/Location:
Loading...

Options
Location Notes Your Loan Policy

Details

Language:
German.
Summary:
Die Studie bietet anhand von erzählten Lebensgeschichten einen systematischen Einblick in die Erlebnis- und Erfahrungswelt von Menschen mit »Essstörungen«. Sichtbar werden Entwicklungsbögen von der Entstehung über die Verfestigung bis zu den verschiedenen Bewältigungsversuchen sowie Ressourcen und Kompetenzen der Protagonistinnen. Diese Perspektive ermöglicht ein Neuverstehen des Phänomens »Essstörung«, das über die gängigen defizitären Konzeptionen hinausgeht und Konsequenzen für eine ressourcenorientierte Begleitung von Betroffenen aufzeigt. Das Buch richtet sich gleichermaßen an Professionelle, Betroffene und Angehörige.
Contents:
Frontmatter
Inhalt
Geleitwort
Vorwort
1. Einleitung
2. Das Phänomen ,Essstörung' im sozial- und humanwissenschaftlichen Diskurs
3. Das Phänomen ,Essstörung' in seiner biographischen Einbettung - Ein biographieanalytischer Forschungsansatz
4. Fallstudien
5. Fallübergreifende Diskussion: Die biographische Genese des Phänomens ,Essstörung' und die theoretischen Verarbeitungsversuche der Biographieträgerinnen
6. Diskussion zentraler Aspekte der fallrekonstruktiven Studie in Beziehung zu fremdtheoretischen Modellen und Überlegungen zur biographischen Arbeit als Kern von Bewältigungsprozessen
Literatur
Anhang
A) Die Interviewtranskriptionsregeln
B) Ausschnitt aus der inhaltlich-strukturellen Beschreibung des autobiographisch-narrativen Interviews mit Magdalena (Stand 2.9.03)
C) Überblick über das Sample
Backmatter
Notes:
Description based on online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed 15. Jun 2019)
ISBN:
3-8394-0464-9
OCLC:
1013941784
Publisher Number:
10.14361/9783839404645 doi