Franklin

Eduard Bernstein : Deutscher, Sozialdemokrat und "trotz allem Jude" / Yuval Rubovitch.

Author/Creator:
Rubovitch, Yuval.
Edition:
1. Auflage
Publication:
Berlin ; Leipzig : Hentrich & Hentrich ; [Berlin] : Centrum Judaicum, 2019. , ©2019
Series:
Jüdische Miniaturen (Hentrich & Hentrich) ; 242.
Jüdische Miniaturen ; Band 242
Format/Description:
Book
75 pages : illustrations 16 cm
Subjects:
Zionists -- Germany -- Biography.
Jewish socialists -- Germany -- Biography.
Bernstein, Eduard, 1850-1932.
Socialists -- Germany -- Biography.
Socialism -- Germany -- History.
Jews -- Germany -- Biography.
Germany -- History -- 1871-1918.
Germany -- History -- 1918-1933.
Jews.
Socialism.
Socialists.
Germany.
Form/Genre:
Biographies.
History.
Summary:
Eduard Bernstein (1850-1932) wurde Mitte des 19. Jahrhunderts als Jude im preußischen Berlin geboren. Sowohl im deutschen Kaiserreich als auch aus dem Exil heraus engagierte er sich als SPD-Theoretiker und -Politiker und verstarb zum Ende der Weimarer Republik. Der prominente Sozialdemokrat widmete sich seit dem Fin de Siècle neben der "Revisionismusdebatte" dem Frieden und der Demokratie, aber auch dezidiert jüdischen Fragen. "Wo der Jude als Jude unterdrückt war, da ließ sie sich nicht durch das tief in ihrer Seele ausgeprägte proletarische Klassengefühl beirren", schrieb Bernstein 1898 in seinem Nachruf auf Eleanor Aveling-Marx, "da erwärmte sie sich für den Unterdrückten ohne Rücksicht auf Klassenstellung". Diesem Credo versuchte er seither zu folgen - für die Juden Rumäniens und Osteuropas, für die Ostjuden in Deutschland und schließlich auch für den Zionismus.
Eduard Bernstein (1850?1932) wurde Mitte des 19. Jahrhunderts als Jude im preußischen Berlin geboren. Sowohl im deutschen Kaiserreich als auch aus dem Exil heraus engagierte er sich als SPD-Theoretiker und -Politiker und verstarb zum Ende der Weimarer Republik. Der prominente Sozialdemokrat widmete sich seit dem Fin de Siècle neben der ?Revisionismusdebatte? dem Frieden und der Demokratie, aber auch dezidiert jüdischen Fragen. ?Wo der Jude als Jude unterdrückt war, da ließ sie sich nicht durch das tief in ihrer Seele ausgeprägte proletarische Klassengefühl beirren?, schrieb Bernstein 1898 in seinem Nachruf auf Eleanor Aveling-Marx, ?da erwärmte sie sich für den Unterdrückten ohne Rücksicht auf Klassenstellung?. Diesem Credo versuchte er seither zu folgen ? für die Juden Rumäniens und Osteuropas, für die Ostjuden in Deutschland und schließlich auch für den Zionismus.
Contents:
Kindheit und Jugendjahre 1850-1872
Als junger Sozialist in Deutchland
Exiljahre 1878-1901
In London in den 1890er Jahren
Englischer Umstände : Bernstein wird zu einem Revisionisten
Revisionismusdebatte 1898-1904
Rückkehr nach Deutschland und Neuanfang als Politiker
Im Kampf gegen die Kriegswinde
Während des Ersten Weltkriegs
Kriegsende und Gründung der Weimarer Republik
Zurück bei der SPD
Bernsteins hoffnungsloser Pazifismus
Letzter innerparteilicher Erfolg : das Görlitzer Programm 1921
"Trozt allem Jude ... " : Eduard Bernstein, sein Jüdischsein und der Zionismus
Die Progrome in Russland 1903-1905
Der Erste Weltkrieg : vom Mittlerberuf der Juden" bis zum Pro-Zionismus
Als Pro-Zionist in der Weimarer Republik
Notes:
Includes bibliographical references.
ISBN:
9783955653347
395565334X
OCLC:
1107681084
Loading...
Location Notes Your Loan Policy
Description Status Barcode Your Loan Policy